Archiv der Kategorie: Fortbildung

Fortbildung „Sprung ins Digitale – Russisch als Herkunftssprache“

Die Sprachenzentren der Goethe-Universität und der Frankfurt University of Applied Sciences veranstalten am 25. und 26. Februar einen Workshop für Russischlehrkräfte.

Im Workshop werden Lehrwerke und andere Materialien fürRussisch als Herkunftssprache vorgestellt. Danach folgtein Austausch über neue Möglichkeiten zur Erstellungdigitaler Materialien für den Online-Herkunftssprachenunterricht. Es werden Apps undProgramme präsentiert, die sich für die Digitalisierung desHerkunftssprachenunterrichts eignen (z.B. Whiteboards,H5P-Tool, Moodle, Grafiktabletts, Mentimeter, Quizlet,Learningapsps, Wordwall). Der Workshop steht alleninteressierten Lehrkräften für Russisch als Herkunfts- undFremdsprache (Hochschulen/Schulen/AG´s) offen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung

Fortbildung zu Online-Russischunterricht

Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

wir, Dozentinnen des Instituts für Slavistik der JLU, organisieren dieses Jahr,

am 19.11.2020 (Donnerstag), um 16.00 – 19.00 Uhr,

wieder einen kleinen  Weiterbildungsworkshop für Russischlehrer in Hessen im Rahmen der sogenannten Fach-Tage-2020 an der JLU Gießen. Dieser wird online im digitalen Klassenzimmer laufen, der Link dazu wird an alle TeilnehmerInnen im Voraus verschickt.

Zu dieser Online-Veranstaltung sind alle Russischlehrer in Hessen willkommen, die den Workshop als Fortbildung anerkennen möchten.

Diesmal trägt unser Workshop den Titel  „Online-Unterricht Russisch: Entwicklung kommunikativer Kompetenzen in der Schule. Zugänge, Chancen und Schwierigkeiten“. 


Die Anmeldung wurde verlängert und läuft über folgende Mail-Adresse: martin.reinert@zfl.uni-giessen.de

Anbei ist das Programm dazu mit einer Kurzberschreibung des Workshops und anderen Infos (siehe Programmpunkt „Russisch“):
https://www.uni-giessen.de/org/admin/stab/stl/lehrerfortbildung/fachtage2020/dateien/broschuere

Unsere Referentin – Lektorin aus Kazan Frau Dr. Lada Moskaleva – macht ihren Vortrag und leitet die Arbeitsgruppen auf Russisch.

Wir freuen uns über das Interesse und die rege Teilnahme am Workshop.


Ganz liebe Grüße,

Ekaterina Sergeeva
Lektorin für Russisch
am Institut für Slavistik der JLU